Herbstfluten - Forum  
07 April 2008, 11:04 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Als auf der Wandrung
Ich durch den Bergpaß schritt,
Das erste Farnkraut!

Kyoshi
 

"Herbstfluten" ist ein Kapitel aus dem "Wahren Buch vom südlichen Blütenland" (Nan Hua Zhen Jing) von Dschuang Dsi (Zhuangzi). In diesem Kapitel findet sich die Geschichte vom Brunnenfrosch. Ein Gleichnis auf Menschen, die sich besonders beschenkt oder erleuchtet vermeinen und ihre Erkenntnisse und Lehren laut herausquaken. Ohne dabei gewahr zu werden, dass sie in einem tiefen Brunnenloch sitzen und eigentlich noch gar nichts gesehen haben.

Uns hier im Herbstfluten - Forum interessieren nicht die Brunnen, sondern das Leben - der große Fluss der Dinge. Der Daoismus nach Dschuang Dsi (Zhuangzi) ist keine Religion und auch keine Philosophie, keine fluffige Esoterik und kein seichtes, unverfängliches Gefasel. Es ist eine Haltung. Begleitend zu den Herbstfluten wird zukünftig auch www.maschinenherz.com versuchen Dschuang Dsis (Zhuangzi) Lehre des Weges nachzuzeichnen.

   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Henry Rollins: Disconnect - Den inneren Einklang stören  (Gelesen 1290 mal)
uloki
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 276



WWW
« am: 16 September 2006, 15:52 »

Henry Rollins - Disconnect (Album: "Weight" von 1994)

Zitat
Don't like to think too much, it makes me think too much,
it keeps my mind on my mind
Don't wanna see too much, it makes me see to much
sometimes I'd rather be blind
All the things that they're saying & doing
when they pass me by just fills me up with noise
it overloads me
I wanna disconnected myself
pull my brain stem out and unplug myself
I want nothing right now, I want to pull it out

Chorus:
yeah, I want to pull it out, yeah
I wanna break it all down, hey, I wanna pull it out
yeah, yeah, disconnect myself, disconnect myself
I wanna see it go down, yeah, disconnect myself
A thousand miles an hour going nowhere fast
clinging to the details of your past
talking 'bout your damages and your wasting my time
wanna be the king of pain, stand in line
all the numbers and the colours and the facts
backed by the rumours and the figures and the stats
I think I'm gonna download my mind

Chorus:
Too damn bad if at the end of the day the only thoughts
in your brain are all the things that they say, what a waste
Too damn bad if at the end of the line you got no idea
what's on your own mind, you got no one to blame but yourself
Too much to know, too much to see
it might mean something to you but it's nothing to me
its just another ad for someone's version of how they think it should be

I wanna disconnect myself, pull my brains damn out, unplug myself
I want nothing right now, I want to pull it out

Der energetische Musiker, Schauspieler und Off-Sprecher, Schriftsteller und Spoken-Word-Künstler Henry Rollins ist für seine herb-kantige Art (und Anatomie) bekannt und setzt diese effektiv ein.

Pseudo-Informations-Bombardement aus Radio und Fernsehen, permanentes Gequassel, affirmatives Mitteilungsbedürfnis der Mitmenschen, mitgehörte Diskussionen über die Schlagzeile der Bildzeitung, die Unfähigkeit der Regierung, dahingeplapperte, vorverdaute Phrasen, rundgelutscht und ohne Widerhall blubbern die Blasen durch ihre Köpfe aus ihren Mündern. Wehe dem, der da noch versteht, versucht ist wirklich zuzuhören.

Persönliche Befindlichkeiten, ewiges Widerkäuen vergangener Leiden und Freuden, wer hat was zu wem worüber gesagt und was könnte es bedeuten, wie soll ich jetzt handeln - alles ist so kompliziert! Und keine Lösung kann recht sein, die nicht alle diese Fakten berücksichtigt - sagst du da "loslassen" bist du oberflächlich und unsensibel, warte ab, bis dir sowas widerfährt! Oh, ist es schon - jaja, du hast gut reden.... Ausreden, Ausflüchte, Ausgeburten der Überdrehtheit.

Henry Rollins liefert in "Disconnect" eine sehr drastische Schilderung dieses Overloads, was passiert, wenn man sich zur Welt herabziehen lässt, die Dinge der Welt für wichtig befindet. Ganz deutlich dann in der Zeile "Too damn bad if at the end of the line you got no idea what's on your own mind, you got no one to blame but yourself" - der innere Einklang ist verloren.
« Letzte Änderung: 25 September 2006, 08:09 von uloki » Gespeichert

Die ihre Natur verbessern wollen durch weltliches Lernen, um dadurch ihren Anfangszustand zu erreichen;
die ihre Wünsche regeln wollen durch weltliches Denken, um dadurch Klarheit zu erreichen, sind betörte und betrogene Leute.
Dschuang Dsi
uloki
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 276



WWW
« Antworten #1 am: 29 Oktober 2006, 23:09 »

Die Qualität ist mehr als dürftig, aber der Video-Clip auf YouTube von Henry Rollins' "Disconnect" unterstreicht bild- und lautstark die Lyrics, den Aufruf, sich nicht mit dem Irrsinn einzulassen.
Gespeichert

Die ihre Natur verbessern wollen durch weltliches Lernen, um dadurch ihren Anfangszustand zu erreichen;
die ihre Wünsche regeln wollen durch weltliches Denken, um dadurch Klarheit zu erreichen, sind betörte und betrogene Leute.
Dschuang Dsi
Modi
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 64



« Antworten #2 am: 05 Januar 2007, 16:39 »

Es gibt mittlerweile eine Version in geringfügig besserer Qualität. KAO dance
Gespeichert
uloki
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 276



WWW
« Antworten #3 am: 08 Januar 2007, 11:55 »

Ah, schon viel besser - Danke! Crazy! Crazy! Crazy!

...den Fernseher zu zerschlagen ist übrigens schon mal ein guter Anfang.
Gespeichert

Die ihre Natur verbessern wollen durch weltliches Lernen, um dadurch ihren Anfangszustand zu erreichen;
die ihre Wünsche regeln wollen durch weltliches Denken, um dadurch Klarheit zu erreichen, sind betörte und betrogene Leute.
Dschuang Dsi
Modi
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 64



« Antworten #4 am: 09 Januar 2007, 09:43 »

Auch das Radio bleibt bei mir immer häufiger aus, entweder hören die Leute gewohnheitsmäßig überhaupt nicht zu oder die Dauerberieselung hat ihr Sinn und Verstand schädigend Werk schon getan.
Gespeichert
uloki
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 276



WWW
« Antworten #5 am: 09 Januar 2007, 09:47 »

Mischung aus beidem, würde ich sagen. Das Radioblabla und -bummbumm wird als Quelle der Volksdummung m.E. massiv unterschätzt.
Gespeichert

Die ihre Natur verbessern wollen durch weltliches Lernen, um dadurch ihren Anfangszustand zu erreichen;
die ihre Wünsche regeln wollen durch weltliches Denken, um dadurch Klarheit zu erreichen, sind betörte und betrogene Leute.
Dschuang Dsi
Modi
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 64



« Antworten #6 am: 09 Januar 2007, 09:53 »

Und durch die Spartensender wird das Spektrum nochmal verringert. Der Horizont ist schon arg eng geworden. Die HipHop-Kiddies kennen die Originale der Samples in ihren Hits überhaupt nicht mehr und sind dementsprechend erstaunt, dass so ein alter Sack den ach so frischen Scheiß schon kennt.  Cool
Gespeichert
uloki
Sr. Member
****
Offline Offline

Beiträge: 276



WWW
« Antworten #7 am: 05 Juli 2007, 10:47 »

Meine Güte, ohne Anwalt sollte man sich bei YouTube wohl besser gar nicht mehr anmelden...

http://www.youtube.com/watch?v=louQ7s1ZkGU
Gespeichert

Die ihre Natur verbessern wollen durch weltliches Lernen, um dadurch ihren Anfangszustand zu erreichen;
die ihre Wünsche regeln wollen durch weltliches Denken, um dadurch Klarheit zu erreichen, sind betörte und betrogene Leute.
Dschuang Dsi
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.4 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS